ArtikelArtikelArtikel

WUNSCHUNTERKUNFT

Der Romantische Rhein erstreckt sich von Bingen und Rüdesheim im Süden bis Remagen und Unkel im Norden.

Radeln und Rheinhören mit spannenden Geschichten

Schilder mit den QR-Codes für Audio-Touren am Mittelrhein sind montiert


Rheinpromenade Bad Breisig

Am Romantischen Rhein kann man jetzt spannende, hintergründige und sagenhafte Geschichten radelnd erfahren. In den vergangenen Wochen wurden an 42 Standorten Schilder mit QR-Codes montiert, die die Radfahrer am Mittelrhein auffordern, mit ihren mobilen Endgeräten mehr über das Leben und die Geschichte am romantischen Rhein zu erfahren.

„Drachenfelsblick“, „Mythos und Menschen am Rhein“ oder „Impulse aus einem weiten Tal“ heißen die neuen Audiotouren die zu Radtouren am Romantischen Rhein einladen. Sieben Routen mit 42 Audiobeträgen geben besondere Einblicke in die berühmte Landschaft zwischen Mäuseturm und Rolandsbogen. 42 Menschen aus dem Mittelrheintal erzählen von der einzigartigen Kulturlandschaft, der geschichtsträchtigen Vergangenheit, den Mythen und dem Leben mit und am Strom.
Moderiert von Elmar Scheuren, Leiter des Siebengebirgsmuseums in Königswinter, und Jona Mues, kommen hier Persönlichkeiten wie beispielsweise Dr. Oliver Kornhoff, Direktor des Arp Museums Bahnhof Rolandseck ebenso zu Wort wie Schwester Michele von der Kloster-Insel Nonnenwerth oder Gotthard Emmerich, Winzer aus Leutesdorf. Die Essbare Stadt Andernach wird vom Projektverantwortlichen Dr. Lutz Kosack vorgestellt, die Aalfischerei bei Nacht erläutert Willi Frings, ehemaliger Aalfischer aus Urmitz, und Fürst Alexander zu Sayn-Wittgenstein-Sayn liefert Gründe für einen Besuch des Kulturparks Sayn. Die preußischen Denkmale der Rheinromantik wie die Festung Ehrenbreitstein oder das Schloss Stolzenfels werden von Dr. Angela Kaiser-Lahme vorgestellt, Dr. Rheinhard Friedrich gibt einen Überblick über die Burgenlandschaft am Romantischen Rhein und Werner Schwarz berichtet über das Leben der Lotsen und Wahrschauer im Tal der Loreley. Clemens Brentano und andere berühmte Romantiker, aber auch Hildegard von Bingen dürfen bei den spannenden Erzählungen und hintergründigen Informationen natürlich nicht fehlen.


Entwickelt wurde das Projekt von Barb Mehrens (Planungsbüro Mehrens), die Montage der Schilder erfolgte im Auftrag des Landesbetriebs Mobilität, die Projektträgerschaft liegt bei der Romantischer Rhein Tourismus GmbH.


Die Radtouren sind mit Längen zwischen 16 und 46 Kilometern für alle Altersgruppen konzipiert. Sie verlaufen vollkommen ebenerdig auf dem Rhein-Radweg. Die Audiobeiträge können per Klick als MP3 auf das Handy geladen werden oder vor Ort mittels QR-Code im Flyer oder auf den Schildern am Radweg eingescannt werden. Der Flyer kann als PDF heruntergeladen oder bestellt werden unter: www.rhein-radweg-rlp.de.


Pressebilder zum Download

Schild Audiotour