ArtikelArticleArtikel

WUNSCHUNTERKUNFT

Pressebereich

< zurück

Die Mittelrhein Riesling Charta

Ausgezeichneter Riesling-Genuss im Mittelrheintal


© Barbara Melzer

Der Mittelrhein zeichnet sich durch eine herrliche Flusslandschaft, romantische Städte, eine Vielzahl an Burgen und Schlössern und durch seinen hervorragenden Wein aus. Auch wenn das Anbaugebiet mit etwa 440 Hektar zu den eher kleineren Anbaugebieten in Deutschland gehört, ist sein Wein nicht minder bekannt.

Die Geschichte des Weins am Mittelrhein reicht zurück bis zur Zeit der Römer, die fasziniert von der Landschaft waren und daher vor fast 2000 Jahren den Weinbau mitbrachten. Allerdings begann man erst im 6. Jahrhundert die Weinrebe zu kultivieren. Seit dem 12. Jahrhundert prägen die typischen Terrassen das Landschaftsbild. Über 60 Burgen und Schlösser runden das romantische Bild ab.

Die mit Abstand wichtigste Rebsorte im Anbaugebiet Mittelrhein ist die Rieslingrebe. Etwa 70% des Weinanbaus entfallen auf den Riesling, denn dieser findet auf den mineralischen Schieferböden und unter den klimatisch günstigen Verhältnissen des Rheintals ideale Wachstumsbedingungen. Das Besondere am Wein des Mittelrheins sind die Lagen: Über 80% des Weins wird in Steillagen angebaut. Diese Besonderheit bedeutet zwar einen erhöhten Arbeitsaufwand für die Winzer der Region, zieht aber andererseits auch eine hervorragende Qualität mit sich: die extreme Steigung in Verbindung mit den steinigen, schroffen Böden macht den Saft der Trauben besonders interessant.

Um das wertvolle Kulturgut des Rieslinganbaus am Romantischen Rhein zu schützen, haben sich 22 Winzer zwischen Hammerstein und Oberheimbach zusammengeschlossen und die Mittelrhein Riesling Charta gegründet. Das Leitbild dieses Zusammenschlusses fordert von den Mitgliedern einen hohen qualitativen Standard. Charta-Weine müssen dabei zu 100% aus Riesling bestehen und natürlich reifen. Auf künstliche Verfahren zur Konzentration und Aromatisierung wird gänzlich verzichtet. Die Reifung wird alleine durch die Natur, den Jahrgang und wertvolle Handarbeit beeinflusst. Vom Rebschnitt über die Ernte bis hin zur Abfüllung bleibt dabei alles in der Hand des Winzers, der somit auch seine ganz persönliche Note einbringt, die ein individuelles qualitativ hochwertiges Produkt verspricht.

Darüber hinaus setzt sich die Mittelrhein Riesling Charta mit dem Charta-Fond für die Erhaltung und Pflege des Welterbe Oberes Mittelrheintal ein. Grundgedanke ist, dass alle an der Wertschöpfungskette der Charta-Weinen Beteiligten einen festen Anteil vom Verkaufserlös in den Fond einzahlen, der wiederum Projekte finanziert, die den Schutz des Welterbes verfolgen.

Das Herzstück der Riesling Charta bilden die Profilweine. Drei durch ihren Alkoholgehalt und ihre Restsüße kategorisierte Spitzenweine stehen jeweils für einen bestimmten Wein-Typ. Der „Handstreich“ ist ein moderner, feinfruchtiger und filigraner Riesling, während das „Felsenspiel“ ein ausgewogener, fein abgestimmter Riesling und das „Meisterstück“ ein vollendeter trockener Riesling ist. Jeder Charta-Winzer ist berechtigt, ‘seinen‘ Profilwein anhand festgelegter Qualitätskriterien herzustellen.

Weitere Informationen und die Veranstaltungen der Betriebe der Mittelrhein Riesling Charta finden Sie unter www.riesling-charta.com

 

Weitere Informationen:

Romantischer Rhein Tourismus GmbH

An der Königsbach 8, 56075 Koblenz

Tel. +49 (0) 261-97 38 47-0
info@‎romantischer-rhein.de
www.romantischer-rhein.de



Pressemitteilung


Pressebilder zum Download