Ev. Pfarrkirche St. Moritz (Mauritius)

55413 Oberdiebach

Die ehemalige Augustinerchorherren-Stiftskirche zeigt spätgotische Wandmalereien mit besonderen figürlichen Ausmalungen aus dem 15. Jahrhundert.

Dargestellt ist ein Höllendrachen, der sich in ein Bild des jüngsten Gerichts einfügt. Außergewöhnlich bei dieser Höllendarstellung ist ein kleiner, trommelschlagender Teufel, der auf dem Höllenrachen thront. Auch die Wandmalerei mit den Klugen und Törichten Jungfrauen, benannt nach dem gleichnamigen Gleichnis, ist bemerkenswert und stammt aus den Jahren vor 1430. Besuche sind während der Gottesdienstzeiten und am Tag des offenen Denkmals Mitte September sowie bei Führungen möglich.

Ev. Pfarrkirche St. Moritz (Mauritius)

55413 Oberdiebach
EV. Kirche St. Moritz
55413 Oberdiebach


Route planen