Löwenburg | © Friedrich Gier

Löwenburg

53604 Bad Honnef

Die Löwenburg bei Bad Honnef ist eine in ihren Grundmauern erhaltene, mittelalterliche Burgruine und eine der wenigen Anlagen am Rhein, die den Mittelpunkt einer eigenen Herrschaft bildeten.

Die Kernanlage wurde um 1200 von den Grafen von Sayn errichtet und diente der Sicherung gegen das benachbarte Erzbistum Köln. Im 13. Jahrhundert gelangte die Burg an die Grafen von Sponheim-Heinsberg, aus denen die Linie der Herren von Löwenburg hervorging. Fortan bildete das Anwesen den Mittelpunkt einer eigenständigen, kleinen Herrschaft. Nach dem Erlöschen der Linie von Löwenburg wurde die Burg schließlich 1463 dem Herzogtum Jülich-Berg zugeschlagen.
Die Burgruine ist heute ein beliebtes Wanderziel und durch den nahen Rheinsteig gut zu erreichen.

Löwenburg