UNESCO Welterbe Oberes MittelrheintalUNESCO Upper Middle Rhine Valley World Heritage SitePatrimonio de la Humanidad de la Unesco del Valle Superior del Medio Rin

WUNSCHUNTERKUNFT

Das enge Durchbruchstal des Flusses durch das rheinische Schiefergebirge bildete auf seinen rund 65 km Länge eine einzigartige Kultur- und Naturlandschaft, die sich so in Europa nicht ein zweites Mal findet.

UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal

Es ist mehr als eine Auszeichnung, welche die UNESCO diesem Teil des Rheins zwischen Rüdesheim - Koblenz und seiner ganz besonderen Ausprägung verliehen hat. Wer von Nord oder Süd anreist merkt schnell: hier ändert das Rheintal seine Weitläufigkeit. Die Felsen werden gezackter, die Hänge steiler und wie ein hoch gewachsenes Tor öffnet sich das Rheintal zu beiden Seiten, um jeden im Blickfeld zu haben, der diesen Weg passiert. Durch dieses Nadelöhr mussten sie alle. Händler und Kaufleute, Könige, Kaiser und Kirchenfürsten, Römer und Franken, Russen, Preußen und Franzosen, geschäftstüchtige Realisten wie auch die vom Geist der Landschaft verzauberten Rheinromantiker. Das enge Durchbruchstal des Flusses durch das rheinische Schiefergebirge bildete auf seinen rund 65 km Länge eine einzigartige Kultur- und Naturlandschaft, die sich so in Europa nicht ein zweites Mal findet. Die große Vielfalt und Schönheit des Oberen Mittelrheintals war daher auch Grund für die UNESCO, ihre seit 1972 bestehende Welterbekonvention im Jahr 2002 um einen weiteren Schatz der Menschheit zu erweitern.
Der Schutz, die Würdigung und der Erhalt der Natur- und Kulturgüter stehen hier im Mittelpunkt und führen damit nicht nur zu einer viel stärkeren internationalen Beachtung, sondern verlangen auch ein besonderes Bewusstsein, dem man vor Ort Rechnung trägt.